Archiv

Alle Artikel

Rote Bete: Bringt Farbe in die Küche

Schule & Wissen / 12.10.2017

Fast vergessen, jetzt wieder im Trend: Rote Bete bringt in jeder Hinsicht Farbe in die Küche. Das klassische Wintergemüse zeichnet sich durch seine lange Lagerfähigkeit aus. Vorsicht ist allerdings mit dem intensiven Farbstoff geboten. Ein Tipp für Gärtner: Die Pflanze ist zwar recht robust, sie...

Die Gärten der Blumeninsel Mainau

Haus & Garten / 10.10.2017

In der Reihe „Gartenreisen“ des Ulmer-Verlags ist ein Buch über die Blumeninsel Mainau erschienen. Die Insel im Bodensee ist sowohl ein Pilgerort für Pflanzenfreunde, an dem man sich gärtnerische Inspirationen holen kann, als auch ein Ort der Erholung und Besinnlichkeit. Durch das Buch kann der...

Resistenzen bereiten Ackerbauern Kopfzerbrechen

Umwelt & Verbraucher / 05.10.2017

Bei den Themen Antibiotikaresistenz oder multiresistente Krankenhauskeime horchen wir auf. Die Fälle häufen sich. Betroffene geraten nicht selten in Lebensgefahr. Resistenzen sind aber nicht nur eine Herausforderung in der Humanmedizin. Auch im Pflanzenschutz treten sie verstärkt auf. Sie betreffen...

Schwarze Kirschblattwespe schabt nicht nur an Kirschen

Haus & Garten / 02.10.2017

Die Blattwespen sägen mit einem Legebohrer Schlitze in die betreffenden Pflanzenteile und legen dann ihre Eier ab. Die frei lebenden Larven sind den Schmetterlingsraupen sehr ähnlich, unterscheiden sich aber von diesen durch die größere Anzahl der Bauchfüße (6 bis 8 Paar). Die Larven der...

"Ein Männlein steht im Walde"

Haus & Garten / 28.09.2017

Wer bei Hundsrose an eine schöne Blume für Hunde denkt, liegt falsch. Die Hundsrose, die oft auch Hainrose, Hagrose oder Heckenrose (Hag = Hecke) genannt wird, ist nur „hundsgemein“, also überall wachsend. Vielen ist sie aber auch als Hagebutte bekannt, da die eigentliche Pflanze landläufig ihrer (...

Unterschätzte Birnen

Schule & Wissen / 26.09.2017

Birnen können wirklich nicht mit Äpfeln verglichen werden. Ihre Erntemenge macht gerade mal gut 3 Prozent der Ernte des deutschen Lieblingsobstes aus. Das schmälert aber nicht ihre kulinarische Bedeutung. Als Birne Helene, als Williams Christ Obstbrand, als Beilage zu herzhaften Gerichten oder als...

Internationaler Tag der Flüsse am 24. September 2017

Umwelt & Verbraucher / 22.09.2017

Wie heißen die drei längsten Flüsse, die durch Deutschland fließen? Es sind die Donau mit 2852 Kilometern, der Rhein mit 1233 Kilometern und die Elbe mit 1165 Kilometern. Flüsse sind Lebensräume für Pflanzen und Tiere und erfüllen zugleich vielfältige Funktionen für den Menschen. Seit 2005...

Fruchtschäden an Tomaten

Haus & Garten / 19.09.2017

Die Freude an einer reichen Tomatenernte können schadhafte Früchte trüben. Schäden können durch Krankheiten verursacht werden, wie der häufig auftretenden Braunfäule, sie können aber auch physiologische Ursachen haben. Dann spricht man von nichtparasitären Schäden. Die Symptome sind sowohl bei...

Hygienische und verlustfreie Getreidelagerung wird schwieriger

Umwelt & Verbraucher / 14.09.2017

Insekten, Pilze, Nagetiere oder Vögel haben im Getreidelager nichts zu suchen. Schließlich sollen aus dem Getreide Mehl und am Ende gesunde Lebensmittel werden. Neben vorbeugenden Maßnahmen konnten die Lagerbetreiber lange Zeit auf mehrere synthetische Mittel zur direkten Schaderregerbekämpfung...

Echter Hafer ist "Arzneipflanze des Jahres 2017"

Haus & Garten / 12.09.2017

„Unsere Nahrungsmittel sollten Heilmittel und unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein“, sagte schon Hippokrates, der berühmteste Arzt des Altertums. Der Saathafer (Avena sativa), auch Echter oder Weißer Hafer genannt, ist den meisten wohl eher als Nahrungsmittel bekannt – in Form von Haferflocken,...

Trauben aus dem eigenen Garten

Haus & Garten / 07.09.2017

Wenn die Erdbeeren schon in der Kühltruhe sind, die Blaubeersaison ebenfalls vorbei ist, die Apfelernte dagegen in vollem Gange, dann ist auch die Zeit gekommen, seine selbst angebauten Tafeltrauben zu ernten. Wer einen grünen Daumen hat, kann mit Trauben im Garten seine Pergola oder Galerie...

Wenn das Immunsystem entgleist

Forschung & Technik / 05.09.2017

Auch Pflanzen können Autoimmunerkrankungen haben. Bei der Hybrid-Nekrose zeigen bestimmte Nachkommen in der Hybridzüchtung einen Zwergenwuchs, kümmern oder haben welke Blätter. Forscher des Max-Planck-Instituts für Entwicklungsbiologie in Tübingen haben herausgefunden, wie es zu diesem „Fehlalarm...

Hmm, Himbeeren – Eine süße Nascherei

Umwelt & Verbraucher / 31.08.2017

Ob pur, zum Eis oder in Smoothies – Himbeeren schmecken köstlich und sind gesund. Die Pflanzen sind anspruchslos, pflegeleicht und daher der Liebling vieler Hobbygärtner. Allerdings sind die Sommerhimbeeren deutlich anfälliger für Schädlinge und Krankheiten als die Herbsthimbeeren. Der Himbeerkäfer...

Wenn Schorf und Schrotschuss den Pfirsich heimsuchen

Haus & Garten / 29.08.2017

Eine weit verbreitete Krankheit am Pfirsich ist die Kräuselkrankheit . Eine andere ist der Pfirsichschorf. Die Pilzkrankheit tritt im Gegensatz zu seinen Verwandten an Äpfeln und Birnen beim Pfirsich nicht an Blättern auf. Die Schrotschusskrankheit wiederum beeinträchtigt sowohl die Blätter und...

Getreideernte 2017: Leicht unterdurchschnittlich mit großen Schwankungen

Umwelt & Verbraucher / 24.08.2017

Die einen grinsen zufrieden, die anderen lassen die Mundwinkel hängen: Deutsche Landwirte fuhren in diesem Sommer sehr unterschiedliche Ernten ein. Trotz ausgefeilter Anbautechnik schwankten die Erträge von 4 Tonnen bis zu knapp 12 Tonnen Winterweizen pro Hektar. Von saftigen finanziellen Verlusten...

Mit "FungiDetect" Getreideernten sichern

Forschung & Technik / 22.08.2017

Gelbrost (Puccinia striiformis) ist eine der gefährlichsten Getreidekrankheiten und schmälert die Erträge enorm. Damit könnte bald Schluss sein. Im Sommer 2016 startete am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) das dreijährige Projekt „Sensorgestützte Online-Detektion von...

Lollo rosso - mehr als die perfekte Büfett-Deko

Schule & Wissen / 17.08.2017

Er ist ein Hingucker bei Büfetts und peppt jede Käse- oder Aufschnittplatte auf – Lollo rosso mit seinen stark gekrausten, tief- bis braunroten Blättern. Essen kann und sollte man ihn allerdings auch. Er schmeckt je nach Sorte mild bis herb und leicht nussig und ist salattypisch wasserreich und...

Europäische Gottesanbeterin ist Insekt des Jahres 2017

Umwelt & Verbraucher / 15.08.2017

Das faszinierende Insekt zeigt, wie sich durch die Klimaerwärmung auch der Lebensraum verändern kann. Einst wanderte die Europäische Gottesanbeterin (Mantis religiosa) von Afrika aus immer weiter Richtung Norden und wurde bereits im 18. Jahrhundert in Deutschland registriert. Dann galt sie...

Krebs, Spinnmilben und Läuse am Oleander

Haus & Garten / 10.08.2017

Der Oleander überwintert am besten an einem hellen Standort, vor allem aber kühl. Dabei reichen beispielsweise Temperaturen bis 2 Grad Celsius vollkommen aus. Oft hat der Pflanzenfreund aber nicht so ein ideales Winterquartier für diesen herrlichen Rosenlorbeer, wie der übrigens giftige (!)...

Vorsicht: Spinat? Neue Erkenntnisse in der Spinatzüchtung

Forschung & Technik / 08.08.2017

Weltweit gibt es mehrere hundert Spinatsorten (Spinacia oleracea). Die meisten enthalten viel Oxalsäure, welche die Bildung von Nierensteinen begünstigt und die Aufnahme von einigen Mineralstoffen hemmt. Wissenschaftler legen nun den Fokus der Züchtung auf Spinatsorten mit niedrigen...