Archiv

Alle Artikel

Schuld war der Kartoffelkäfer

Forschung & Technik / 13.11.2018

Es begann mit dem Kartoffelkäfer. Dessen Einschleppung nach Europa im 19. Jahrhundert führte schon vor dem Zweiten Weltkrieg zu staatlichen Bemühungen, die Ausbreitung zu verhindern. ...

Apfelreste für die Lebensmittelindustrie

Forschung & Technik / 30.10.2018

Ein Forscherteam der Freien Universität Bozen (Südtirol-Italien) hat eine Methode gefunden, wie aus Kohlendioxid und Apfel-Abfällen natürliche Antioxidantien für die Lebensmittelindustrie gewonnen werden können.

Lauschangriff im Getreidesilo

Forschung & Technik / 16.10.2018

Wer bei „Beetle Sound Tube“ an das Röhren des VW-Käfer-Motors denkt, liegt falsch. Damit ist nämlich ein akustisches Frühwarnsystem für Getreideschädlinge gemeint, das vor kurzem auf einem Landwirtschaftsbetrieb in Brandenburg vorgestellt wurde.

Weizengenom jetzt vollständig entschlüsselt

Forschung & Technik / 02.10.2018

Als einen internationalen Kraftakt bezeichnen es die beteiligten Wissenschaftler: Die vollständige Sequenzierung des Weizengenoms ist nun einem Team von Wissenschaftlern vieler Länder gemeinsam gelungen. Daran haben sie 13 Jahre gearbeitet, und es gab zwischendurch Stimmen, dass die Aufgabe gar...

Grüne Air Condition

Forschung & Technik / 28.08.2018

Der Sommer 2018 hat selbst den Freunden hoher Temperaturen einiges abverlangt. Vor allem Innenstädte werden bei über 30 Grad Celsius schon mal zum gefühlten Backofen: kein Luftaustausch, Häuserwände und Straßen speichern die Hitze des Tages und verhindern in der Nacht die ersehnte Abkühlung. Auf...

JKI: Mehrfache Resistenz bei neuer Rebsorte Calardis blanc

Forschung & Technik / 14.08.2018

Calardis blanc, so heißt die neu gezüchtete Rebsorte des Julius Kühn-Fachinstituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof. Sie ist die erste Sorte mit mehrfacher Resistenz gegen Falschen Mehltau, Schwarzfäule, Grauschimmel und Echten Mehltau. Damit kann der Weinbau in Zukunft nachhaltiger werden, denn...

Gartenhummel bestäubt effizienter als Honigbiene

Forschung & Technik / 31.07.2018

Viele unserer landwirtschaftlichen Nutzpflanzen sind auf eine Bestäubung angewiesen. Die meisten Menschen denken dabei sofort an die Honigbiene. Doch auch andere Bienen oder Hummeln sind beteiligt. Sehr effizient ist dabei die Gartenhummel, wie Wissenschaftler der Georg-August-Universität Göttingen...

Droplegs applizieren Pflanzenschutzmittel genauer

Forschung & Technik / 12.07.2018

Der Bienenschutz rückt die Dropleg-Technik wieder in den Fokus des Interesses. Dabei gibt es sie bereits seit den 1950er Jahren. Die am Gestänge des Pflanzenschutzgeräts befestigten Rohre mit den Düsen am unteren Ende sind ursprünglich für andere Zwecke konstruiert worden. ...

Schneller züchten mit Speedbreeding

Forschung & Technik / 12.06.2018

Dreimal so schnell wie bis jetzt, das ist wahrhaft speedy: Mit „Speedbreeding“ können Pflanzen mit positiven Eigenschaften bis zu dreimal schneller als mit den bisherigen Züchtungsmethoden gezüchtet werden. Die neue Methode kann zudem problemlos mit Genom-Editierungsmethoden wie CRISPR kombiniert...

Studie: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert

Forschung & Technik / 29.05.2018

Der Klimawandel und die damit einhergehende globale Erderwärmung verändern die Artenvielfalt und beeinflussen das Pflanzenwachstum. Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) haben herausgefunden, welche...

Samen, Saatgut, Genbank

Forschung & Technik / 07.05.2018

Im kleinen Ort Gatersleben im nördlichen Harzvorland ist die Bundeszentrale ex situ-Genbank für landwirtschaftliche und gartenbauliche Kulturpflanzen angesiedelt. Sie zählt zu den zehn größten Genbanken der Welt und ist das größte deutsche Zentrum für Kulturpflanzenforschung.

Pflanzen mit dem Smartphone bestimmen

Forschung & Technik / 17.04.2018

Was für Landwirte längst Realität ist, hat auch in der Gesellschaft Verbreitung gefunden: die Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone. Das Projekt "Flora Incognita – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone" der Technischen Universität Ilmenau und des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in...

Friss mich und ich stech dich

Forschung & Technik / 27.03.2018

Kalziumphosphat steckt in unseren Zähnen und in unseren Knochen. Es macht sie hart und widerstandsfähig. Im Pflanzenreich dient der Mineralstoff zur Abwehr von Fressfeinden. Das ist zum Beispiel von Blumennesselgewächsen bekannt, die ihre Haare damit stabilisieren. Botanik-Wissenschaftler der...

Der Professor und der Schnüffler

Forschung & Technik / 27.02.2018

Über ein zugegeben außergewöhnliches Thema referierte Professor Dr. Tim R. Gottwald, Leiter der Pflanzenpathologie des US-Landwirtschaftsministeriums aus South Rock Road, im „Future Lab“ der FRUIT LOGISTICA 2018 Anfang Februar in Berlin. Professor Gottwald berichtete über die langjährigen...

Mehr Protein in modernen Sorten durch Wildweizen

Forschung & Technik / 15.02.2018

In alten Sorten oder Wildformen schlummern Eigenschaften, mit denen moderne Sorten verbessert werden können. So kann etwa Wildweizen den heutigen Sommerweizen in einigen gewünschten Merkmalen ergänzen. Die neue Linie steht Züchtern nun zur Verfügung.

Die "Goldkartoffel" auf den Spuren von goldenem Reis

Forschung & Technik / 25.01.2018

Vielen ist der „goldene Reis“ bekannt, der einen erhöhten Gehalt an Vitamin A-Vorstufen aufweist. Nach diesem Vorbild haben Wissenschaftler jetzt auch eine „goldene Kartoffel“ gezüchtet. Sie hat außerdem einen höheren Vitamin E-Gehalt. Diese Vitamine brauchen vor allem Menschen in...

Herkunft und Evolutionsgeschichte des Apfels aufgeklärt

Forschung & Technik / 09.01.2018

Bei exotischen Früchten fallen uns meist eher Papaya, Kaki oder Litschi ein. An den Apfel denkt dabei kaum jemand. Doch auch dieser hat im Laufe seiner Entwicklung eine lange Reise hinter sich. Er stammt nämlich ursprünglich aus einem Gebirge in Kasachstan, wie Wissenschaftler anhand genomischer...

Genomsequenz von Wildem Emmer entschlüsselt

Forschung & Technik / 02.01.2018

„Weizen des alten Roms“ – so wird Emmer von manchen genannt. Das Urgetreide besitzt viele positive Eigenschaften, die dem modernen Weizen fehlen. Mithilfe der nun vorliegenden Genomsequenz des Wilden Emmers lassen sich heutige Weizensorten gezielt verbessern.

Ameisen als Düngerspender für Pflanzen

Forschung & Technik / 19.12.2017

Auch wenn uns Ameisen im Haus als lästige Mitbewohner vorkommen, in der Natur sind sie sehr wichtig. Manche Pflanzen profitieren sehr von Ameisen. So beschützen zum Beispiel Ameisen, die auf den Blättern von Bäumen leben, ihre Wirtspflanze mit einer Art Wachschutz vor feindlichen Insekten und...

Strom aus Tomaten?

Forschung & Technik / 07.12.2017

Normalerweise kostet die Entsorgung von Küchenabfällen eher Energie. Das könnte sich bald ändern, denn eine amerikanische Studie hat gezeigt, wie man aus Tomatenabfällen Strom gewinnen kann, eine nachhaltige Elektrizitätsgewinnung sozusagen.