Pressemitteilungen

Hier finden Sie Pressemitteilungen und Pressebilder zum Verband und seinen Themen.

Die IVA-Pressestelle hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter. Unter Aktuelles finden Sie Meldungen anderer Institutionen und des IVA zu aktuellen Themen rund um die moderne Landwirtschaft.

 

Pressemitteilungen

Jahrespressekonferenz 2019 / IVA: Rückgang bei Dünge- und Pflanzenschutzmitteln hält an

Frankfurt/Main / 08.05.2019

Der Dürresommer 2018 und die damit verbundenen drastischen Ertragsrückgänge der Landwirtschaft haben deutliche Spuren in den Bilanzen der Hersteller von Pflanzenschutzmitteln und Mineraldüngern hinterlassen. Zum vierten Mal in Folge schrumpften 2018 die Umsätze der im Industrieverband Agrar e. V. (IVA) organisierten Unternehmen der deutschen Pflanzenschutz-Industrie auf 1,282 Milliarden Euro, ein Rückgang von 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2017: 1,385 Mrd. Euro).

"Schau ins Feld!" 2019: Deutschlandweiter Beteiligungsrekord

Frankfurt/Main / 24.04.2019

Sich dem Dialog stellen, zuhören und die eigene Arbeit erklären – das ist der Anspruch vieler Landwirte in Deutschland. Und das Ziel der Mitmach-Aktion „Schau ins Feld!“, die nun bereits in Runde 5 geht. In diesem Jahr beteiligen sich 745 Landwirte – über 100 mehr als in der vorherigen Saison. „Schau ins Feld!“ bricht damit Jahr für Jahr die eigenen Beteiligungsrekorde.

Neues EU-Düngemittelrecht birgt Chancen und Risiken

Frankfurt/Main / 03.04.2019

Zum Beschluss des Europäischen Parlaments vom 27. März 2019, das neue europäische Düngemittelrecht in Form des Trilog-Kompromisstexts mit großer Mehrheit anzunehmen, erklärt der Industrieverband Agrar e. V. (IVA):

"Absatz an Stickstoffdüngern minus 20 Prozent unter Vorjahr – verschärfte Düngeverordnung Ursache"

Frankfurt/Main / 28.03.2019

„Nach einem deutlichen Absatzrückgang bei mineralischen Stickstoffdüngemitteln von rund 10 Prozent im vergangenen Wirtschaftsjahr ist auch im laufenden Düngejahr ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Bis einschließlich Februar liegen die Absätze rund 20 Prozent unter dem bereits schwachen Vorjahr. Dies zeigt, dass die Maßnahmen der verschärften Düngeverordnung bereits greifen. (…)"

"Landwirten droht Enteignung durch die Hintertür"

Frankfurt/Main / 15.03.2019

Leidtragende des andauernden Konflikts zwischen dem Umwelt- und dem Landwirtschaftsressort in der Bundesregierung sind abermals die deutschen Landwirte. Jüngstes Beispiel dafür sind nach Ansicht des Industrie­verbands Agrar e. V. (IVA) Vorstöße des Umweltbundesamts (UBA) bei der Pflanzenschutzmittel-Zulassung, die auf gravierende Eingriffe in Eigentumsrechte der Landwirte hinauslaufen.

"Schau ins Feld!" 2019 – Kommunikation säen, Dialog ernten

Frankfurt/Main / 14.02.2019

Brauchen wir wirklich Pflanzenschutz? Dass aus Sicht der Landwirtschaft die Antwort auf diese Frage „Ja!“ lautet, soll auch in diesem Jahr wieder die Aktion „Schau ins Feld!“ der Initiative „Die Pflanzenschützer“ zeigen. Landwirte in ganz Deutschland sind im fünften Jahr in Folge dazu aufgerufen, Verbrauchern die Notwendigkeit von Pflanzenschutz dort vor Augen zu führen, wo ihre Lebensmittel wachsen.

"Schnellere Innovationen brauchen verlässliche Rahmenbedingungen"

Berlin / 17.01.2019

Mit einem klaren Bekenntnis zu einer produktiven Landwirtschaft in Deutschland, für die moderne Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger auch in Zukunft unverzichtbar sein werden, warb der Präsident des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA), Dr. Helmut Schramm, zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche 2019 für eine Innovationsoffensive in der Pflanzenschutz-Branche.

In neuem Gewand: IVA-Stand auf der Grünen Woche 2019

Frankfurt/Main / 18.12.2018

2019 präsentiert sich der „Treffpunkt Pflanzenschutz und Pflanzenernährung“ des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA) bereits zum 13. Mal auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Doch vieles wird ab 2019 anders: Ein verändertes Standdesign, eine größere Themenvielfalt und mehr interaktive Exponate eröffnen den Besuchern eine neue, überraschende Perspektive auf modernen Pflanzenschutz und Pflanzenernährung.