Buchtipp: Mein Bienengarten

03.07.2018 Haus & Garten

Mit bienen- und hummelfreundlichen Pflanzen gestalten

Das Sterben von Honigbienen ist in aller Munde, über die Ursachen wird heftig diskutiert. Honigbienen und Hummeln haben es von der Nahrungspalette komfortabler als die Wildbienen. Sie können aus einer Vielzahl von Blütenpflanzen das ganze Jahr über auswählen. Wildbienen dagegen sind auf bestimmte Lieblingspflanzen festgelegt. Mit einer besseren Vielfalt an Blütenpflanzen lockt man sowohl Honigbienen und Hummeln als auch Wildbienen in den Garten, die beim Bestäuben der Pflanzen helfen.

Die Autorin gibt Ratschläge zur Gartengestaltung für Bienen und zur bienenfreundlichen Gartenpflege. Es werden zwölf Wildbienen- und vier Hummelarten steckbriefartig mit einigen ihrer Lieblingspflanzen beschrieben. Eindrucksvolle Fotos der Tiere und Pflanzen runden diese Präsentation ab.

Ein gesondertes Kapitel widmet sich 20 sogenannten „Hotspot-Pflanzen“. Hier findet der Leser „Bienenmagneten“, wie die Autorin sie benennt, die viele Individuen und/oder verschiedene Arten anziehen. In einem weiteren Kapitel sind zwölf „Füllpflanzen“ zusammengefasst, die bei der Gartengestaltung Nischen füllen können und so für Sandbienen oder andere Spezialisten ein wertvolles Angebot sind. Weitere Vorschläge für bienen- und hummelfreundliche Pflanzen sind tabellarisch zusammengefasst. Schließlich wird auf weiterführende Literatur, Internetadressen und Bezugsquellen für Pflanzen und Nisthilfen hingewiesen.

Das Buch erhebt nicht den Anspruch, ein Bestimmungsbuch zu sein, sondern beschreibt nur die häufigsten Arten mit ihren Lieblingspflanzen und lädt zur Naturbeobachtung im Garten ein.

Elke Schwarzer
Mein Bienengarten.
Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen.

128 Seiten, 110 Farbfotos, kart.
EUR [D] 16,90 / EUR [A] 17,40 / CHF ca. 21,90
Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer, 2017
ISBN 978-3-8001-0870-1