Buchtipp: Taschenwörterbuch der Phytomedizin

06.11.2018 Schule & Wissen

Kompaktes Nachschlagewerk für Praxis, Beratung, Forschung und Lehre

Die Phytomedizin beschäftigt sich sowohl mit Schaderregern und Schäden an Pflanzen als auch den Möglichkeiten zur Vorbeugung und Bekämpfung. Bedingt durch diesen breiten Aufgabenbereich ergeben sich viele Querverbindungen zu anderen Wissenschaften mit zahlreichen Fachbegriffen.

Das Taschenwörterbuch liefert auf rund 530 Seiten mit 2100 Hauptstichwörtern, ergänzt durch 3200 Querverweise, zu allen wichtigen Fachbegriffen in der Phytomedizin alphabetisch sortiert klare, inhaltsreiche Erläuterungen. Es soll in erster Linie als Orientierungshilfe zu dem umfangreichen Fachvokabular dienen und kein Ersatz für ein Lehrbuch sein. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten gehören Begriffe aus der Entomologie, Mykologie und Mikrobiologie, der Pathogenese, den Abwehrmaßnahmen der Pflanzen, der Bekämpfung von Schaderregern sowie der Applikationstechnik und dem Pflanzenschutzrecht. Zudem wurden einige Krankheiten und Schädlinge aufgenommen.

Das Buch richtet sich sowohl an Auszubildende, Techniker und Meister als auch Bachelor- und Masterstudenten im Agrar-, Forst-, Biologie- und Naturschutzbereich sowie Mitarbeiter im Pflanzenschutz oder in den hier angrenzenden Fachgebieten.

Thomas Lohrer
Taschenwörterbuch der Phytomedizin
528 Seiten, zweifarbig
EUR 14,50
Hamburg: Verlag Handwerk und Technik, 2018
ISBN 978-3-582-41591-2

Beliebte Beiträge

Umwelt & Verbraucher 25.05.2010

Die Kiefernwanze ist da und lästig

Haus & Garten 03.01.2017

Florfliegen als Gäste in der Wohnung

Haus & Garten 09.10.2008

Die Wanzen kommen – oft von weit her

Umwelt & Verbraucher 24.06.2014

Vorsicht bei Schwarzem Nachtschatten

Umwelt & Verbraucher 19.02.2008

Orangen: Woher sie kommen – wie sie wachsen

Umwelt & Verbraucher 28.02.2012

Der Eisweinpoker 2011