25 Jahre FRUIT LOGISTICA

FRUIT LOGISTICA Innovation Award 2017 verliehen

Die FRUIT LOGISTICA – die Leitmesse des Fruchthandels – feierte 2017 ihr 25jähriges Bestehen. Mehr als 3100 Aussteller aus 84 Ländern präsentierten vom 8. bis 10. Februar auf dem Messegelände in Berlin ihr Angebot von technischen Produktionslösungen bis zum Endprodukt. Ein umfangreiches fachliches Begleitprogramm ergänzte den internationalen Erfahrungsaustausch. Ein besonderer Höhepunkt der Messe war auch in diesem Jahr die Verleihung des FRUIT LOGISTICA Innovation Award (FLIA), der 2017 zum zwölften Mal verliehen wurde. Mit dem Preis werden herausragende Innovationen in der gesamten Obst- und Gemüse-Lieferkette gewürdigt. Aus zehn Nominierungen konnten die Fachbesucher wählen.

"KnoxTM – Delayed Pinking in Fresh Cut Lettuce" gewinnt den FRUIT LOGISTICA Innovation Award 2017

Den 1. Platz belegte damit ein System, mit dem die Verfärbung an den Schnittflächen frisch geschnittener Salate verhindert wird. Deren Haltbarkeit soll so um ein bis zwei Tage verlängert werden.

Neuheit: Pili Nuss

Auf den 2. Platz kam die Pili Nuss – eine Frucht des Pili Baums (Canarium ovatum). Der Baum gehört zur Familie der Balsambäume und wächst in vulkanischen Gebieten auf den Philippinen. Die Früchte waren viele Jahre außerhalb des Landes unbekannt. Die nun unter dem Label „The Cracking Monkey“ angebotenen Nüsse kommen aus dem lokalen Anbau und werden mit der Hand geerntet. Um den Nährstoffgehalt voll auszunutzen, werden die Nüsse vorgekeimt. Deshalb ist es am besten, sie direkt aus der Schale zu essen. Dazu wurden die Nüsse bereits von Hand vorgekerbt und können dann mit Hilfe des patentierten und bei Bestellung mitgelieferten Edelstahl-Pili-Knackers leicht geöffnet werden. Die Nüsse haben den höchsten Vitamin E-Gehalt aller Nussarten. Bedeutsam ist auch ihr Gehalt an zahlreichen Mineralstoffen, wie zum Beispiel Eisen, Zink, Kalium und Magnesium.

Neuheit: Verbesserte Orientierung für Hummeln

Bronze beim FRUIT LOGISTICA Innovation Award 2017 gewann ein neues Orientierungssystem für Hummeln einer holländischen Firma mit dem Namen „Natupol Excel – Bumble Bee Vision“. Hummeln benötigen beim Bestäuben Tageslicht zur Orientierung. In Gewächshäusern bei künstlicher Beleuchtung und in den lichtarmen Monaten haben sie Orientierungsprobleme. Hummeln nehmen ein anderes Farbspektrum als Menschen wahr. Sie finden durch bestimmte Farben, eine Veränderung des Aufdrucks oder spezielle Beschichtungen und reflektierende Signale, die nur für die Hummeln sichtbar sind, schneller zu ihrem Hummelstock – auch unter ungünstigen Lichtbedingungen – zurück.

Der Natupol-Kasten verfügt über ein sogenanntes „Beehome-System“. Normalerweise befinden sich Ein- und Ausflugloch nebeneinander. Nach der Aktivierung des Beehome-Systems, bei dem es kein Ausflugloch gibt, ist für die Hummeln nur das Einfliegen möglich. Allgemein sind innerhalb von 90 Minuten alle Hummeln zurück im Kasten. Das System könnte damit zum Beispiel zum Schutz von Hummeln bei geplanten Pflanzenschutz -Maßnahmen im Obst- und Gemüsebau interessant sein.

Mehr Informationen über die Nominierungen zum FRUIT LOGISTICA Innovation Award 2017, der als begehrteste Branchenauszeichnung für Innovationen im Fruchthandel gilt, sind auf der Webseite der Messe zu finden(http://www.fruitlogistica.de/de/Fachbesucher/FLIA/).