Für Sie gelesen: Pflanzenschutz – unser gesunder Garten

27.07.2011 Haus & Garten

Guter Rat für Gartenfreunde, die es wirklich wissen wollen

Sind die Pflanzen einmal kränklich, bietet das Nachschlagewerk der Stiftung Warentest Hilfestellung bei Diagnose und Behandlung von Schädigungen aller Art. Am besten hält man natürlich den Garten von Anfang an gesund. Wie das geht, steht in Kapitel drei. Auch wie Pflanzenschutzmittel richtig eingesetzt werden, ist gut beschrieben. In schöner Aufmachung, übersichtlich aufgebaut und reich bebildert bietet das Nachschlagewerk auf rund 300 Seiten dem interessierten Hobbygärtner fundierte Fachinformation zum Pflanzenschutz.

Was haben meine Pflanzen?

Das fragt sich mancher ratlose Gartenfreund, wenn zum Beispiel gallenartig aufgeblasene Blattbüschel den Buchsbaum verunzieren. Dann könnte der Buchsbaumblattfloh die Ursache sein. Diagnoseschlüssel in übersichtlichen Tabellen („Schäden auf der Spur“) geben im ersten Kapitel Hinweise zur Diagnose bei Obst- und Ziergehölzen, bei Nadelgehölzen, bei Gemüse, Kräutern und Beeren und bei Blumen und Stauden.

Das zweite Kapitel nimmt die Schadursachen umfassend unter die Lupe. Weniger bekannt und oft unterschätzt sind unbelebte Ursachen wie Licht- oder Nährstoffmangel, aber auch Viruskrankheiten, zum Beispiel der gefürchtete Feuerbrand, Bakterien wie etwa Bakterielle Blattflecken und Phytoplasmen wie Apfeltriebsucht. Aber auch Pilzkrankheiten und tierische Schädlinge werden eingehend behandelt. Abbildungen ergänzen die Beschreibungen der Schadbilder, und im Anschluss fehlen nie die Hinweise zur Abhilfe.

Gesund von Anfang an

Das dritte Kapitel heißt „Gesunder Garten von Anfang“ an und beginnt mit dem Miteinander und Gegeneinander im Garten: „Es herrscht das berüchtigte „fressen und gefressen werden…“. Wer über die Zusammenhänge im Lebensraum Garten Bescheid weiß, kann seine grüne Oase gesund und schön erhalten und gestalten: dazu gehört die Pflanzen optimal zu versorgen, Krankheiten vorzubeugen und Nützlinge zu fördern, die Schädlinge in Schach halten können. Trotz allem machen Läuse, Pilze und Co nicht immer vor dem Gartenzaun halt. Dann helfen – richtig eingesetzt – die Mittel aus der Pflanzenapotheke. Der Abschnitt „Pflanzenschutzmittel richtig einsetzen“ ist empfehlenswert, denn nur bei sachgerechtem Einsatz können chemische Pflanzenschutzmittel ihre Wirkung auf umweltschonende Weise voll entfalten. Wer darüber hinaus Beratung braucht, findet im Adressenverzeichnis der Pflanzenschutzdienste und Gartenakademien seinen zuständigen Pflanzendoktor. 

Bibliographische Angaben:

Joachim Mayer, Konstanze Neubauer, Sigrun Künkele: Pflanzenschutz - Unser gesunder Garten. Stiftung Warentest, Berlin, 2011; ISBN: 978-3-86851-019-5; Preis: 22,90 Euro. Format: 23x20 cm

 Weitere Buchvorschläge: