Gewässerschutz

Gewässerschutz

Gewässerschutz und Pflanzenschutz – das ist kein Gegensatz! Wasser ist neben Licht, Luft und Boden die Grundlage für das Leben auf der Erde. Bäche, Flüsse und Seen sind Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Der Mensch nutzt sie zur Freizeiterholung, als Energiequelle, als Transportweg oder als Rohstoff. Als Trinkwasser dienen solche sogenannten Oberflächengewässer nur eingeschränkt. Trinkwasser wird überwiegend aus Grundwasser gewonnen. Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Ob als Lebensraum für Tiere und Pflanzen oder als Grundlage für die Trinkwasserversorgung – der Schutz der Gewässer nutzt allen. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie legt fest, dass bis 2015 alle europäischen Gewässer in einem guten ökologischen und chemischen Zustand sein müssen. Die Landwirtschaft muss und kann ihren Teil dazu beitragen.

Aktuelles zu Gewässerschutz

IVA auf den DLG-Feldtagen 2016

20.06.2016 - Wie einfach Maßnahmen zu den Nachhaltigkeitsthemen Gewässerschutz und Biodiversität...

Für eine saubere Sache

Die europäische Wasserrahmenrichtlinie gibt vor, dass alle Gewässer in einem...

Video: Gewässerschutz beginnt in den Köpfen