Pressemitteilungen

Hier finden Sie Pressemitteilungen und Pressebilder zum Verband und seinen Themen.

Die IVA-Pressestelle hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter. Unter Aktuelles finden Sie Meldungen anderer Institutionen und des IVA zu aktuellen Themen rund um die moderne Landwirtschaft.

 

Pressemitteilungen

Falscher Mehltau - Stresstest für den Winzer

Frankfurt/Main / 04.07.2016

Die anhaltend feuchte Witterung in weiten Teilen Deutschlands stellt in diesem Jahr die Landwirtschaft bei der Bekämpfung von Schadpilzen vor große Probleme: Nach einer schwierigen Erdbeer- und Spargelsaison tritt in den Weinbauregionen im Südwesten nun ein erhöhter Befall mit Falschem Mehltau der Rebe auf.

IVA: „Verlängerung nur eine unbefriedigende Zwischenlösung“

Frankfurt/Main / 29.06.2016

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) hat die angekündigte Entscheidung der Europäischen Kommission, anstelle einer erneuten Genehmigung des Herbizid-Wirkstoffs Glyphosat zunächst mit einer sogenannten „technischen Verlängerung“ für 18 Monate zu arbeiten, als unbefriedigende Zwischenlösung kritisiert.

Glyphosat: „Alle Voraussetzungen für Genehmigung liegen vor“

Frankfurt/Main / 24.06.2016

Zum fortgesetzten Patt bei der Verlängerung der EU-Wirkstoffgenehmigung von Glyphosat in Brüssel kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA), Volker Koch-Achelpöhler:

IVA: "Vorschläge der EU-Kommission im schlimmsten Fall kontraproduktiv"

Frankfurt/Main / 15.06.2016

Die heute in Brüssel vorgestellten Vorschläge der Europäischen Kommission zu Kriterien für endokrine Disruptoren (hormonell schädliche Substanzen, kurz: ED) taugen nach Auffassung der europäischen Pflanzenschutz-Hersteller in der Praxis nicht zu einer verlässlichen Unterscheidung in schädliche und harmlose Stoffe.

IVA: Nutzen des Pflanzenschutzes im Aktionsplan stärker betonen

Frankfurt/Main / 10.06.2016

Auch trotz einer im Ganzen positiven Zwischenbilanz warnt der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vor einer sachfremden Weiterentwicklung des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP).

IVA: "Glyphosat stellt aus wissenschaftlicher Sicht kein Risiko dar – EU-Kommission muss Verlängerung der Genehmigung vorantreiben"

Frankfurt/Main / 06.06.2016

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) zeigt sich enttäuscht darüber, dass es bei der heutigen Abstimmung zum Wirkstoff Glyphosat in Brüssel zu keiner qualifizierten Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für eine Ausweitung des Genehmigungszeitraums um die Dauer des Verfahrens gekommen ist.

Landwirtschaft braucht jetzt klares Signal aus Brüssel

Frankfurt/Main / 19.05.2016

Die Verschiebung der Entscheidung über die Genehmigung des Herbizid-Wirkstoffs Glyphosat in der Europäischen Union kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA), Volker Koch-Achelpöhler:

"Höchste Zeit, Glyphosat-Debatte endlich zu versachlichen"

Frankfurt/Main / 17.05.2016

Zur wissenschaftlichen Schlussfolgerung des WHO/FAO-Fachgremiums Joint Meeting on Pesticide Residues (JMPR) erklärt der Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA), Volker Koch-Achelpöhler: „Nun hat auch das JMPR, und damit ein hochrangiges Expertengremium von WHO und FAO, noch einmal bestätigt, dass von Glyphosat weder genotoxische noch krebserregende Risiken ausgehen.