Pressebilder

Hier finden Sie Pressebilder, die ausschließlich zu publizistischen Zwecken verwendet, gespeichert, vervielfältigt und veröffentlicht werden dürfen. Bitte geben Sie bei Verwendung deutlich die Quelle an.

Die Bilder können im .jpg-Format in zwei Auflösungen (Original und Web) heruntergeladen werden. Die IVA-Pressestelle hilft Ihnen gerne weiter, falls Sie nicht das passende Motiv gefunden haben.

Eine Sortierung nach Personen, Grafiken oder sonstigen Fotos ist über die Buttons oder das Suchfeld möglich.

Pflanzenschutzmarkt Deutschland

Pflanzenschutzmarkt Deutschland

Der Inlandsumsatz mit Pflanzenschutzmitteln in Deutschland der im Industrieverband Agrar e. V. (IVA) organisierten Industrie im Direktgeschäft mit dem Pflanzenschutz-Großhandel ist erneut zurückgegangen und betrug 2019 1,193 Milliarden Euro (2018: 1,282 Mrd. Euro). Das bedeutet ein Minus von 6,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Düngemittelmarkt Deutschland

Düngemittelmarkt Deutschland

Der Absatz von Stickstoffdüngern in Deutschland ist in der Düngesaison 2018/19 im Vergleich zur Vorsaison um 10 Prozent auf 1,342 Millionen Tonnen zurückgegangen. Um 4 Prozent gegenüber der Vorsaison sank der Phosphatabsatz (auf 201 159 Tonnen), um 2 Prozent sank der Kalkabsatz (auf 2,87 Mio. Tonnen). Der Absatz von Kalidüngern stieg um 4,5 Prozent auf 409 542 Tonnen.

Biostimulanzien

Beitrag der Biostimulanzien zur nachhaltigen Landwirtschaft

Biostimulanzien

Beitrag der Biostimulanzien zur nachhaltigen Landwirtschaft

Pflanzenschutzmittel-Zulassung in Europa

Zonale Zulassung

Pflanzenschutzmittel-Zulassung in Europa

Im zonalen Zulassungssystem für Pflanzenschutzmittel in Europa (gem. Verordnung (EG) Nr. 1107/2009) wird die EU in drei Zonen eingeteilt:

  • Zone A - Norden
    (Dänemark, Finnland, Schweden, Estland, Lettland, Litauen)
  • Zone B - Mitte
    (Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, UK, Irland, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn)
  • Zone C - Süden
    (Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Malta, Griechenland, Zypern, Bulgarien)

Verlust an Artenvielfalt je Flächeneinheit bzw. je Ertragseinheit

Verlust an Artenvielfalt je Flächeneinheit bzw. je Ertragseinheit