landschaft_dreamstime_xxl_17184435_1.jpg
29.09.2021 - Frankfurt/Main

Wirksamer Pflanzenschutz sichert europäische Agrarproduktion

Foto: dreamstime

Zur Unterschriftenaktion der Europäischen Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“, die einen EU-weiten Ausstieg aus der Anwendung chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel fordert, kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA), Frank Gemmer: 

„Die Welternährungsorganisation FAO schätzt, dass es ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu Ertragsverlusten von bis zu 80 Prozent kommt und dass der Nahrungsmittelbedarf bis 2050 um 50 Prozent steigen wird. Eine Landwirtschaft ohne Schädlinge und Krankheiten gibt es nicht. Um sie zu kontrollieren, braucht es wirksame Pflanzenschutz-Lösungen. Landwirte und Landwirtinnen müssen ihre Kulturen schützen können. Studien der EU-Forschungsstelle JRC (Joint Research Center), des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) und andere bestätigen, dass durch die in der Farm to Fork-Strategie der Europäischen Kommission vorgesehenen Reduktionsziele die Agrarproduktion in der EU erheblich zurückgehen wird. Wir halten dies für keinen nachhaltigen Ansatz für die Zukunft der europäischen Landwirtschaft. Wir sollten aufhören, über willkürliche prozentuale Ziele zu sprechen, sondern über Lösungen reden. Die europäische Pflanzenschutz-Industrie hat sich verpflichtet, immer innovativere und umweltfreundlichere Lösungen anzubieten, die zu einer deutlichen Verringerung der Risiken und des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln führen, wie die Veröffentlichungen zu den Harmonisierten Risikoindikatoren (HRI) in der EU belegen.“

Pressemitteilungen

feldkultivierung_im_fruehjahr_110783527l_fotolia.jpg
Pressemitteilung
13.10.2021
"Farm to Fork": Höchste Zeit für umfassende Folgenabschätzung
landschaft_mit_roggenfeld_101545747l_fotolia.jpg
Pressemitteilung
15.09.2021
Produktive heimische Agrarwirtschaft essentiell für Versorgungssicherheit

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

082901_170323_24075_2.jpg

Martin May

Geschäftsführer, Leiter Kommunikation

    • +49 69 2556-1249
  • may.iva@vci.de