Archiv

Alle Artikel

Echter Kümmel ist "Arzneipflanze des Jahres 2016"

Haus & Garten / 20.09.2016

Kümmel (Carum carvi) ist ein beliebtes Gewürz in vielen fetten und deftigen Gerichten, das empfahl schon Hildegard von Bingen. Heute ist wissenschaftlich anerkannt, dass Kümmel Verdauungsbeschwerden wie Krämpfe und Blähungen lindert. Aus diesem Grund hat der Studienkreis Entwicklungsgeschichte der...

"Am Brunnen vor dem Tore ..."

Haus & Garten / 15.09.2016

Die Winter-Linde (Tilia cordata) ist Baum des Jahres 2016. Linden sind Bäume von kulturhistorischer Bedeutung. Früher gab es in vielen Dörfern und Ortschaften Mitteleuropas eine Dorflinde, Zentrum und zentraler Treffpunkt des öffentlichen Lebens. Hier wurde sich ausgetauscht, es wurde Brautschau...

Wenn Trauben vor dem Richter stehen

Forschung & Technik / 13.09.2016

Verwandtschaftsbeziehungen werden ja öfter vor Gericht geklärt, aber dass Rebsorten vor dem Richter stehen, wie jüngst im „Uhudlerprozess“ in Österreich, dürfte doch ziemlich selten sein. Wissenschaftler am Fachinstitut für Rebenzüchtung des Julius Kühn-Instituts (JKI) in Siebeldingen haben nun die...

Die Mispel: Ein echter Hingucker im Garten

Haus & Garten / 08.09.2016

Während manch heilkräftiges Kraut völlig vergessen ist, fristen sogar einst weit verbreitete Obstarten ihr Dasein allenfalls noch im Schatten von Hecken und Waldrändern. Aber es tut sich was, denn ein traditioneller Gartenbaum wird wieder neu entdeckt. Die Attraktivität dieses dekorativen...

Insekt des Jahres 2016: Der Dunkelbraune Kugelspringer

Umwelt & Verbraucher / 06.09.2016

Eine seltene Schönheit, ein Traumtyp ist er nicht: Der Dunkelbraune Kugelspringer (Allacma fusca) ist klitzeklein, hat schütteres Haar, einen kugeligen Körper und kommt häufig vor. Dennoch hat ihn ein Kuratorium aus namhaften Insektenkundlern und Vertretern wissenschaftlicher Einrichtungen zum „...

Artischocke, das vielseitig verwendbare Distelgewächs

Umwelt & Verbraucher / 01.09.2016

Disteln verbinden wir allgemein mit wehrhaft stacheligen Pflanzen mit spitzen Dornen, denen man beim Spaziergang besser aus dem Weg geht. Landwirte sehen Disteln auch nicht gern auf ihren Feldern und Wiesen, weil sie sich im wahrsten Sinne des Wortes wie Unkraut ausbreiten. Eine distelartige...

Wildapfel-Gene gegen Apfelschorf und Feuerbrand

Forschung & Technik / 30.08.2016

Beliebte Apfelsorten wie Gala oder Jonagold sind äußerst anfällig für Apfelschorf und Feuerbrand. Ein Hauptziel der Apfelzüchtung ist, widerstandsfähige Sorten gegen diese weit verbreiteten Apfelkrankheiten zu züchten. Die Züchtungstechnologie „Cis-Gentechnik“ beschreitet dabei einen neuen Weg:...

Rosmarin – ein vielseitiges Heil- und Gewürzkraut

Schule & Wissen / 25.08.2016

In vielen Filmen, die im antiken Griechenland oder im alten Rom spielen, sieht man Männer mit einem Lorbeerkranz, der als Zeichen für ruhmreiche Sieger in Schlachten und im Sport galt oder verdienten Dichtern zur Ehre gereichte. Weniger bekannt ist dagegen der Kranz aus Rosmarin, den die alten...

Taschenatlas resistente und robuste Obstsorten

Haus & Garten / 23.08.2016

Eine Säule des integrierten Pflanzenschutzes ist das Verwenden von Sorten, die gegenüber Schädlingen und Krankheiten resistent oder tolerant sind. Mit diesem Taschenatlas wird dem Gartenbesitzer ein Ratgeber an die Hand gegeben, der es ihm erleichtert, die für seine Anbaubedingungen optimalen...

Wanzen und Motten an Platanen

Haus & Garten / 18.08.2016

Die Platanennetzwanze in Europa ist 1964 in Norditalien und 1983 erstmals in Deutschland gefunden worden. Sie dehnte ihr Verbreitungsgebiet stetig aus, wobei sie hier auch niedrige Wintertemperaturen überstanden hat. Über ihre Gefährlichkeit wird Unterschiedliches berichtet. So wird sowohl von...

Landschaftsgärtner-Cup 2016

Schule & Wissen / 16.08.2016

Die deutschlandweit besten Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau stehen nach den Landeswettbewerben fest. Zwölf Zweiterteams werden beim 14. Berufswettbewerb im Rahmen der Internationalen Fachmesse GaLaBau 2016 in Nürnberg (14. bis 17. September) gegeneinander antreten. Auf der weltweit...

Ein Preisträger mit verschiedenen Namen: Goldmohn, Kalifornischer Mohn oder Schlafmützchen

Haus & Garten / 11.08.2016

Zum Einschlafen war die Wahl zur Giftpflanze 2016 keinesfalls. Auch wenn sich das hübsche Schlafmützchen (Eschscholzia californica) 32 Prozent der Wählerstimmen und damit eindeutig den ersten Platz holte. Insgesamt beteiligten sich 1926 Personen an der Abstimmung des Botanischen Sondergartens...

Pakt nach Bedarf: Ackerschmalwand geht bei Phosphatmangel Verbindung mit Pilz ein

Forschung & Technik / 09.08.2016

„Ich lasse dich bei mir ins Haus und geb dir zu essen und du öffnest mir dafür die Tür zu einem anderen Büfett“, so könnte man die Zusammenarbeit der Ackerschmalwand, Arabidopsis thaliana, mit dem Pilz Colletotrichum tofieldiae beschreiben. Unter Leitung des Max-Planck-Instituts für...

Mangold: Mehr als ein Spinat-Ersatz im Sommer

Schule & Wissen / 04.08.2016

Gelbe oder kräftig grüne Blätter mit orangen, roten oder weißen Stielen: Mangold ist auf Marktständen ein echter Hingucker. Es lohnt sich, ihn auch zu kosten. Sein nussig-süßlicher Geschmack erinnert an Spinat. Das Gemüse eignet sich für den Anbau im eigenen Gemüsegarten. Allerdings sollte es vor...

Der Kohlrübenblattwespe fehlt die Wespentaille

Umwelt & Verbraucher / 02.08.2016

Die Kohlrübenblattwespe gehört zu den am stärksten verbreiteten Wespenarten in Mitteleuropa. Die Wespen sind 6 bis 8 Millimeter lang, haben einen schwarzen Kopf und eine gelblichen oder rötlichen Hinterkörper. Sie unterscheiden sich von anderen Wespenarten, weil sie keine Wespentaille haben. Ihre...

Wer saugt an Rosenblättern?

Haus & Garten / 28.07.2016

Rosen gehören zu den beliebtesten Zierpflanzen, und es gibt kaum einen Garten, in dem sie nicht vorkommen. Freude an ihrer reichen Blüte kann man aber nur dann haben, wenn sie sich gesund und kräftig entwickeln. Obwohl durch richtige Standortwahl und geeignete Pflegemaßnahmen sowie bedarfsgerechtes...

Verbreitung der Panama-Krankheit bei Bananen

Forschung & Technik / 26.07.2016

Die „Panama-Krankheit“ (Panama disease)“ unserer Kultur-Bananensorte Cavendish bedroht den Bananenanbau auf der ganzen Welt. Sie wird durch den bodenbürtigen Pilz Fusarium oxysporum f. sp. cubense (Foc) verursacht. Der Pilz produziert infektiöse Sporen, die jahrzehntelang im Boden überleben. Im...

Gregor Mendels Vererbungslehre – Grundstein moderner Züchtung

Umwelt & Verbraucher / 20.07.2016

Eine gesunde Gemüsesuppe, ein deftiger Blumenkohlauflauf oder ein leckeres Ratatouille – wir hätten diese leckeren Gerichte ohne Gregor Mendel nicht auf unserem Speiseplan. Denn die meisten Gemüse-, Obst-, aber auch alle anderen Kulturpflanzen sind erst durch Züchtung, sprich durch Selektion auf...

Fraß und Gallen an Weidenblättern

Haus & Garten / 18.07.2016

Die umfangreiche Gattung Salix umfasst viele Arten, Varietäten und Kreuzungen. Sie wachsen gut in sonniger Lage und auf frischen Böden. Nicht nur die Kätzchenweiden, sondern alle Arten sind als frühe Bienenfutterlieferanten wertvoll. Weiden sind auch zur Ufer- und Dünenbefestigung geeignet...

Durum – der Pastaweizen

Schule & Wissen / 14.07.2016

Spaghetti, Penne und Spätzle, aber auch Couscous und Bulgur haben eine Gemeinsamkeit: Sie werden alle aus Durum – auch Hart- oder Glasweizen genannt – hergestellt. Der heimische Anbau deckt gerade einmal 10 Prozent der deutschen Verarbeitungsmenge ab. Viele Landwirte scheuen das Risiko, weil...