Glossar beginnend mit W

In unserem Glossar finden Sie Begriffe aus den Bereichen Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Schädlingsbekämpfung und Biotechnologie. Das Glossar ist jedoch kein Lexikon. Die Erläuterungen der Begriffe erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sind ausschließlich auf den Kontext der Artikel bezogen, in denen sie vorkommen. Sie sollen dem Leser zum besseren Verständnis dienen. Das Glossar wird laufend weiterbearbeitet und ergänzt.

W

Weißfäulepilz

Wichtiger Schadpilz im Holz. Diese Pilzarten können das Lignin im Holz enzymatisch abbauen. Lignin gibt dem Holz seine Festigkeit.

Wertästung

Wertästung ist das Entfernen der unteren Äste an gut gewachsenen Bäumen bis zu einer Höhe von 6 – 8 m. Der Stamm soll sich so ohne wertmindernde Äste im unteren, wertvollsten Stammteil weiterentwickeln. Astfreie, gerade und fehlerfreie Stämme verschiedenster Baumarten können hohe Preise erzielen.

Wiesenschleppe

Die Wiesenschleppe wird hinter dem Traktor hergezogen, um den Boden einzuebnen, und besteht z.B. aus einem Metallbalken.

Wirkstoff

Wirkstoffe sind die wirksamen Bestandteile eines Pflanzenschutzmittels. Diese chemischen Elemente und deren Verbindungen, oder auch Mikroorganismen bzw. Viren, wirken Schadorganismen entgegen und gewährleisten so den Pflanzenschutz. Ein Pflanzenschutzwirkstoff[ ist ein Wirkstoff, der bei Nutzpflanzen zur Heilung, Linderung von oder Vorbeugung gegen Krankheiten oder Schaderregerbefall dient. Der Wirkstoff ist der wirksame Bestandteil eines Pflanzenschutzmittels. Pflanzenschutzmittel sind Zubereitungen, die neben dem Pflanzenschutzwirkstoff weitere Stoffe enthalten, die die Anwendung erleichtern.
Quelle zitiert nach Wikipedia.

Wirtschaftliche Schadensschwelle

Die wirtschaftliche Schadensschwelle gibt die Befallsstärke durch einen Schaderreger an, die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten gerade noch toleriert werden kann. Die Schadensschwelle ist überschritten, wenn der zu erwartende Schaden höher ist als die Kosten für die Bekämpfung.

Quelle: Norbert Lütke Entrup, Jobst Oehmichen: Lehrbuch des Pflanzenbaues, Band 2, Verlag Th. Mann, Gelsenkirchen 2000