Glossar beginnend mit O

In unserem Glossar finden Sie Begriffe aus den Bereichen Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Schädlingsbekämpfung und Biotechnologie. Das Glossar ist jedoch kein Lexikon. Die Erläuterungen der Begriffe erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sind ausschließlich auf den Kontext der Artikel bezogen, in denen sie vorkommen. Sie sollen dem Leser zum besseren Verständnis dienen. Das Glossar wird laufend weiterbearbeitet und ergänzt.

O

Oechslegrade

Das Mostgewicht wird in Grad Oechsle angegeben. Es misst, wie viel mehr ein Liter Most bei 20 Grad Celsius wiegt als ein Liter Wasser. Also die spezifische Dichte des Mosts. Beträgt das Gewichtsverhältnis beispielsweise 1,076, handelt es sich um einen Most von 76 Grad Oechsle. Das Mostgewicht resultiert in erster Linie aus dem Zuckergehalt und lässt Rückschlüsse auf den maximal erreichbaren Alkoholgehalt zu. Der Name Oechslegrad geht auf den Erfinder der Mostwaage, Christian Ferdinand Oechsle (1784-1852), zurück.

Okulation

Okulation ist eine Art der Pflanzenveredelung, bei der vom Edelreis nur eine ruhende Knospe („Edelauge“) verwendet wird. Dieses Auge der Edelsorte wird mit einem kleinen Stück der umgebenden Rinde in die Unterlage (oder Mutterpflanze) eingesetzt.“Ziel ist die Vermehrung veredelter Pflanzensorten z.B. von Obst- oder Rosensorten".
Quelle wikipedia

Oligonukleotid gerichtete Mutagenese (ODM)

Oligonukleotid gerichtete Mutagenese ist eine molekularbiologische Methode, um mit künstlich hergestellten Oligonukleotiden (kurze DNA-Stücke) gezielte Mutationen im Genom hervorzurufen. Für die Oligonukleotid gerichtete Mutagenese (Oligonucleotide-directed mutagenesis, ODM) werden Oligonukleotide synthetisch hergestellt und in die Zelle eingeschleust. Dort fügen sie an einer bestimmten Stelle im Genom eine Mutation ein, welche nur eines oder einige wenige Basenpaare betrifft. So können zum Beispiel Gene gezielt ausgeschaltet oder aktiviert werden oder durch Veränderung der Aminosäuresequenz effizientere Proteine hergestellt werden.

Oomyceten

Ei- oder Zellulosepilze, die näher mit Algen als mit Pilzen verwandt sind. Zu ihnen gehören die Erreger gefürchteter Pflanzenkrankheiten wie z.B. des „Falschen Mehltaus“.

Ovizide

Ein Ovizid ist ein Pflanzenschutzmittel, das Eier von Insekten abtötet. Quelle: Alsing, Dr. Ingrid: Lexikon der Landwirtschaft