Sind pflanzliche Erzeugnisse aus ökologischem Anbau besser und gesünder als solche aus konventionellem Anbau?

Sind pflanzliche Erzeugnisse aus ökologischem Anbau besser und gesünder als solche aus konventionellem Anbau?

Zurzeit gibt es bei diesem Thema keine eindeutige Antwort. Da die Nährstoffversorgung unterschiedlich ist, bestehen z. B. geringfügige Unterschiede beim Vitamin- und Proteingehalt der Produkte der verschiedenen Anbausysteme. Vergleichbare Differenzen treten jedoch auch zwischen Kulturen auf, die auf unterschiedlichen Böden oder bei differierenden klimatischen Bedingungen angebaut werden. Diese Unterschiede lassen keine Rückschlüsse auf die Gesundheit von Nahrungsmitteln zu. In der EU-Richtlinie 2092/91 - Artikel 10-2 steht Folgendes:

Etikett oder Werbung dürfen keinen Hinweis enthalten, der beim Käufer den Eindruck erweckt, dass der Vermerk nach Anhang V (Hinweis auf kontrolliert ökologische Agrarwirtschaft) eine Garantie für besseren Geschmack, Nährwert oder bessere Gesundheitsverträglichkeit darstellt.

Gesunde Nahrungsmittel sind wichtig für das Wohlbefinden. Dabei kommt es jedoch auf die Vielfalt, die Zusammensetzung und die verzehrten Mengen an, nicht aber auf die verwendeten Düngemittel.