Blaue Düngekügelchen_85495118_adobestock.jpeg
25.03.2022 - Frankfurt/Main

„IVA im Dialog“: Das neue Gold – Preisexplosion bei Düngemitteln

Foto: Adobestock

Online-Diskussion zur Frage, wie die Landwirtschaft mit dem Thema umgeht und was wir daraus lernen können

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) lud heute Vertreter aus Politik, Landwirtschaft, Wissenschaft, Industrie und Medien ein, um über die aktuelle Düngekrise zu diskutieren – wie geht die Landwirtschaft mit der Situation um, was bedeutet das für die Saison 2022 und was können wir aus der aktuellen Situation lernen?

Der Düngemittelmarkt befindet sich derzeit in einer nie dagewesen Ausnahmesituation: Die Preise für Düngemittel sind seit Mitte 2021 stark angestiegen und anhaltend teuer. Besonders betroffen sind Stickstoffdünger, hier gibt es Preissteigerungen von bis zu 300 Prozent. Aber auch andere Düngemittel mit Phosphat und Kali sind betroffen. Neben der Preisexplosion machen Herstellern, Handel und Landwirten aufgrund von Lieferengpässen bei Rohstoffen und gestörten Handels- und Lieferketten regional zunehmend auch die Verfügbarkeiten zu schaffen. Der Krieg in der Ukraine verschärft diese schwierige Situation zusätzlich.

Viele Landwirte sind für die jetzt startende Anbau-Saison noch nicht ausreichend mit Dünger eingedeckt – auch weil sie auf niedrigere Preise gehofft haben. Ein Teufelskreis, der sich auf die Ernte 2022 mit teilweise deutlichen Ertragsrückgängen und Qualitätseinbußen auswirken könnte.

In der Diskussion wurde deutlich, dass trotz hoher Kosten mineralische Düngemittel essenziell zur Ertragsabsicherung bleiben. Es gelte, eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung aufrecht zu erhalten und dabei die Nährstoffeffizienz weiter zu erhöhen. Nahrungsversorgung und Vermarktung müssten gesichert und die Verfügbarkeit von Düngemitteln sichergestellt werden. Es sei nicht die Zeit für Panik. Denn nicht nur die Probleme seien gerade so groß wie nie, auch die Chancen, die sich aus der Situation ergäben, seien es.

Impuls-Vorträge hielten Marco Fleischmann, Commercial Director DACH/Benelux, YARA International, und Vorsitzender des Fachbereichs Pflanzenernährung im IVA, Marco Gemballa, Landwirt aus Mecklenburg-Vorpommern, sowie Dr. Michael Grunert, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

Die Vorträge können hier heruntergeladen werden:

>> Vortrag Marco Fleischmann
>> Vortrag Marco Gemballa
>> Vortrag Dr. Michael Grunert

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

4396_5557_Joppen.jpg

Dr. Sven Hartmann

Leiter Pflanzenernährung & Biostimulanzien

  • Leitung Fachbereiche Pflanzenernährung und Biostimulanzien
  • Landwirtschaftliche Fragen rund um die Düngemittelanwendung
  • Sicherheitsfragen bei Produktion, Lagerung und Transport von Düngemitteln
  • Energieverbrauch und Umweltwirkungen der Düngemittelproduktion
  • Entwicklung des Absatzes und der Importe
    • +49 69 2556-1265
  • hartmann.iva@vci.de
4418_0205_Joppen.jpg

Jenny Warta

Kommunikation

  • Messen, Events, Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • +49 69 2556-1280
  • warta.iva@vci.de