Aktuelles

BfR widerspricht Studie der Universität Leipzig

26.09.2013

Berlin - Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat die Ergebnisse einer Studie der Universität Leipzig bewertet, durch die bei Untersuchungen von dänischen Milchkühen niedrige Konzentrationen von Glyphosat im Urin der Kühe nachgewiesen wurden.

Ernährung – Wachstum – Ernte

17.09.2013

In Kooperation mit dem Industrieverband Agrar e. V. (IVA) hat der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) eine neue Informationsserie „Pflanzenernährung“ herausgegeben. Diese wird im Rahmen des FCI-Programms „Schulpartnerschaft Chemie“ Schulen und Bildstellen kostenfrei zur ...

Biolandbau: Das ZDF und die Landwirtschaft von morgen

24.06.2013

Keckl bezieht sich auf die Reportage „Ackern für die Zukunft“ (ZDF, 2.6.13), die er eben deswegen für „erstaunlich lehrreich“ hält, weil sie „Gelegenheit bietet, verbreitete Denkfehler aufzudecken“.

Glyphosat im Urin gesundheitlich unbedenklich für Verbraucher

18.06.2013

Berlin - Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat die Ergebnisse einer durch den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) initiierten europaweiten Untersuchung von Glyphosat-Rückständen in Urin beim Menschen gesundheitlich bewertet.

Neue IVA-Broschüre: Moderner Pflanzenschutz. Wer ihn macht. Was er bewegt.

22.01.2013

Moderner Pflanzenschutz. Wer ihn macht. Was er bewegt. - Sieben „Akteure“ und Nutzer schildern in einer neuen Broschüre aus sieben Perspektiven, warum wir auf Pflanzenschutz nicht verzichten können. Erfolgreiche Landwirtschaft braucht modernen und nachhaltigen Pflanzenschutz.

BVL: Immer weniger Überschreitungen von Rückstands-Höchstgehalten

21.01.2013

Berlin - In Deutschland produzierte Lebensmitteln sind sicher. Auch 2011 wurden nur wenige Überschreitungen von Rückstands-Höchstgehalten von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. Laut aktuellem Bericht des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ist die ...

Nahrungsmittelspekulation: "Wir wissen, dass die Finanzspekulation mit Sicherheit positive Auswirkungen hat. Dass sie auch die befürchteten negativen Auswirkungen gehabt hat, lässt sich nicht nachweisen."

19.12.2012

Aktuelle Kampagnen gegen Nahrungsmittelspekulationen Fehlalarm / Sie bergen Gefahren für die Welternährung und sind gravierendes Selbstgefährdungspotenzial für die Zivilgesellschaft

Grüne Gentechnik: Die Argumente der Gegner

28.11.2012

Die zunehmend ablehnende Haltung der deutschen Öffentlichkeit gegenüber der Grünen Gentechnik führt dazu, dass wichtige Unternehmen ihre Forschungsabteilungen ins Ausland verlagern und es auch öffentliche Forschungseinrichtungen immer schwerer haben.