Taschenatlas resistente und robuste Obstsorten

23.08.2016 Haus & Garten

Kulturen und Sorten von A bis Z

Eine Säule des integrierten Pflanzenschutzes ist das Verwenden von Sorten, die gegenüber Schädlingen und Krankheiten resistent oder tolerant sind. Mit diesem Taschenatlas wird dem Gartenbesitzer ein Ratgeber an die Hand gegeben, der es ihm erleichtert, die für seine Anbaubedingungen optimalen Obstarten und -sorten auswählen zu können.

Einleitend gibt der Autor Anbauhinweise zur Kultur von Äpfeln, Säulenäpfeln, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Pfirsichen, Aprikosen, Tafeltrauben, Erdbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren und Nüssen sowie zu den an ihnen auftretenden Krankheiten und Schädlingen. Im anschließenden Kapitel "Die Sorten von A bis Z" werden Porträts von über 150 Sorten der einzelnen Obstarten dargestellt. Sie enthalten Informationen über Herkunft, Eigenschaften und Eignung für verschiedene Anbauformen sowie Verwertungsmöglichkeiten, Resistenzen oder eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit gegenüber einzelnen Krankheiten und Schädlingen.

In das Buch wurden nur Sorten aufgenommen, die Resistenz - oder Toleranzeigenschaften aufweisen. Die Sortenempfehlungen beruhen auf konkreten Anbauerfahrungen an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg (LVWO) und haben sich unter Praxisbedingungen des Mittleren Neckarraums bewährt. Der Autor weist jedoch darauf hin, dass die Sorteneigenschaften gegebenenfalls für den eigenen Standort zu ändern sind.

 

Franz Rueß
Taschenatlas: Resistente und robuste Obstsorten
192 Seiten, 152 Fotos, 14 Zeichnungen
EUR [D] 17,90 / EUR [A] 18,40 / CHF ca. 22,90
Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer, 2016
ISBN 978-3-8001-0342-3